Das Paradiesle

/Das Paradiesle
Das Paradiesle 2018-02-19T15:39:10+00:00

Was ist das Paradiesle?

Das Paradiesle ist eine Stadtranderholung für Kinder und Jugendliche im Alter von etwa vier bis 14 Jahre unter der Trägerschaft der katholischen Gesamtkirchengemeinde Biberach.

Sie findet jedes Jahr in den ersten zwei oder drei Wochen der Sommerferien im Pfarrer Riskus Jugendhaus auf dem Mittelberg (Saulgauerstraße 120) statt.

In dieser Zeit erleben die Kinder unvergessliche Zeiten, finden Freunde, basteln, spielen, singen, malen, kurzum sie erleben ein kurzweiliges abwechslungsreiches Programm.

Sie werden in dieser Zeit von eigens geschulten Mitarbeitern betreut, wobei auf ca. zehn Kinder zwei Betreuer kommen.

Im Paradiesle werden die Kinder mit Frühstück, Mittagessen, Nachtisch und Abendessen versorgt.

Unsere Jüngsten sind im Spatzennest im Nebengebäude beheimatet, wo auf ihre individuellen Bedürfnisse abseits des Trubels im Haupthaus eingegangen werden kann. Die Kinder im Spatzennest sind von 8 bis ca 13 Uhr bei uns und werden nach dem Nachtisch von den Eltern abgeholt.

Die regulären Gruppen sind im Haupthaus, vornhemlich zum Singen und für die Mahlzeiten. Ansonsten sind sie auf der Wiese hinter dem Haus, im Wald, am Bach oder bei weiteren aufregenden Aktionen unterwegs. Oder sie spielen oder Basteln rund ums Haus. Die Kinder sind in geschlechtergetrennten Gruppen, um so besser auf die Vorlieben von Mädchen und Jungen eingehen zu können. Die Kinder werden von 8 bis 18 Uhr von unseren Mitarbeitern betreut.

In diesem Jahr wird es wieder ein Powerteam für die ältesten Kinder geben. Hierbei stehen besondere Aktionen auf dem Programm, die auch mal etwas weiter vom Haus entfernt stattfinden können. Auch hier ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wo findet das Paradiesle statt?

Das Paradiesle findet im Pfarrer Riskus Jugendhaus auf dem Mittelberg statt. Bitte bachten sie, dass Sie nicht mit dem Auto direkt bis ans Paradiesle fahren können. Sie können im angrenzenden Wohngebiet (Wetterkreuzstraße, Amriswilstraße, Hermann-Volz Straße) Parken und ihr Kind zu Fuß bis zum Paradiesle begleiten. Bitte halten sie die öffentlichen Verkehrswege insbesondere in der Weißhauptstraße frei, damit die Lininebusse des Stadtverkehrs nicht behindert werden.

Ablauf und Besonderheiten

Die Paradieslewoche beginnt am Montag früh um 8 Uhr. Die Kinder gehen in den Speisesaal zum gemeinsamen Frühstück und werden danach in ihre Gruppen eingeteilt. Dann beginnt das Gruppenprogramm. Die Kinder verbringen die Woche immer in der gleichen Gruppe.

Der Tag beginnt um 8 Uhr und endet um 18 Uhr. Bitte bringen Sie Ihre Kinder pünktlich zu uns und holen sie auch pünktlich ab. Bitte beachten sie, die Hauptstraße an den vorgesehenen Stellen zu überqueren. Die Autofahrer fahren hier teilweise mit hohen Geschwindigkeiten. Schützen Sie sich und Ihre Kinder und seien Sie auch Vorbild. Auch wenn das einige Meter mehr Fußweg bedeutet.

Es gibt mehrere Programmpunkte in einer Paradieslewoche, die mittlerweile Tradition geworden sind. Dazu gehört das Eisessen der Kinder am Mittwoch morgen, der Projektnachmittag am Donnerstag, in dem die regulären Gruppen aufgelöst werden und die Kinder nach belieben an Angeboten teilnehmen dürfen.

Am Donnerstag abend findet immer die Nachtwanderung für die älteren Gruppen statt, jedes Jahr und jede Woche ein besonderes Highlight.

Außerdem findet jeden Freitag nachmittag das Elternfest statt, an dem Eltern, Großeltern und Geschwister herzlich eingeladen sind, die Paradieslewoche gemeinsam in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Unser Team

Das Paradiesle wird erst möglich gemacht durch uns motiviertes Team. Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen!

Tim Kästle
Tim KästleFreizeitleitung
ich heiße Tim Kästle und bin nun seit mehreren Jahren mit Freude im Paradiesle dabei. Gemeinsam mit Freunden macht es mir viel Spaß, ein gelungenes Ferienprogramm für die Kinder auf die Beine zu stellen. Gleichzeitig ist es eine tolle Möglichkeit neue Leute kennenzulernen und eine schöne Sommerzeit zu verbringen.
Nico Komarowsky
Nico KomarowskyFreizeitleitung
Paradiesle bedeutet für mich vor allem Familie, strahlende Kindergesichter und eine absolut glückliche Zeit. Mir ist wichtig, dass die Kinder während der Paradiesle-Wochen eine unvergessliche Zeit verbringen. Sie sollen nicht an Hausaufgaben denken, an Probleme zu Hause oder an sonstige negative Dinge. Aber auch unseren Mitarbeitern wollen wir eine wundervolle Zeit bescheren.
Steffen Hochdorfer
Steffen HochdorferFreizeitleitung
Das Paradiesle bedeutet für mich aus dem Alltag rauszukommen und unzähligen Kindern eine schöne Sommerzeit zu bereiten. Das „Paradiesle-Fieber“ packte mich schon als kleiner Junge, als meine Mutter damals die Bastelstunden in der Ferienfreizeit leitete. Von da an, war ich fast jedes Jahr im Paradiesle als Kind dabei, bis ich dafür zu alt geworden bin und mit 16 dann mein erstes Betreuerjahr hatte.
Wir geben uns die größte Mühe, dass wir auch im Jahr 2018 wieder einen wundervollen Sommer für die Kids auf die Beine stellen können!
Manuel Buschmann
Manuel BuschmannFreizeitleitung
Paradiesle ist für mich wie eine eigene Welt. Man entkommt dem alltäglichen Trott und schlüpft in eine neue Umgebung mit unendlich viel Spaß und Freude. Dies habe ich schon an meinem ersten Tag im Paradiesle erfahren dürfen und es packt mich immer wieder. Die viele Arbeit im Vorfeld wird jedes Mal belohnt, wenn man die glücklichen Kinder und Mitarbeiter während der Paradieslezeit zusammen sieht.
Wir wollen, wie jedes Jahr, den Kindern eine unvergessliche Zeit ermöglichen.
Manuela Krais
Manuela KraisFreizeitleitung
Hallo, ich bin Manuela Krais, bin 27 Jahre alt und arbeite als Physiotherapeutin.
Seit 20 Jahren ist das Paradiesle ein wichtiger Teil in meinem Leben und deshalb ist es für mich eine Freude mich auch dieses Jahr dafür zu engagieren.
Du?
Du?
Möchtest du dich gerne als Mitarbeiter im Paradiesle bewerben? Schreibe uns einfach eine E-Mail an freizeitleitung@ferienfreizeit-paradiesle.de!